Kunstharze bei kalten Witterungsbedingungen

Sehr geehrte Geschäftspartner,

wie auch bereits in den vergangenen Jahren möchten wir Sie darüber informieren, dass bei der Lieferung und Verarbeitung von Kunstharzen besondere Maßnahmen aufgrund der derzeitigen kalten jahreszeitlich bedingten Temperaturen zu ergreifen sind und diese bereits bei der Baustellenplanung berücksichtigt werden müssen.

Unsere Produkte auf Basis von Reaktionsharzen sind in der chemischen und physikalischen Härtung unter anderem auch abhängig von der Luft-, Boden- und Materialtemperatur. Dadurch sind unangenehme Nebenerscheinungen bei der Verarbeitung nicht auszuschließen. Längere Härtungs- und Reaktionszeiten, hierdurch längere Wartezeiten bis zur Überarbeitbarkeit, geringere Festigkeiten bei der Inbetriebnahme von Sanierungsflächen und im schlimmsten Fall unvollständige Vernetzung von zwei- oder mehrkomponentigen Produkten wie Carbamatbildung und andere Feuchtigkeitsschäden durch Erreichung von Taupunkttemperaturen können die Folge sein. Weiterhin erhöhen sich aufgrund der höheren Viskosität auch die Verbrauchswerte der eingesetzten Materialien.

Hier möchten wir Sie auf die in den einzelnen technischen Merkblättern vermerkten Mindest- und Höchsttemperaturen hinweisen und Sie bitten, diese zu berücksichtigen. Diese Merkblätter erhalten Sie als registrierter User im Servicebereich. Bei Fragen zur Registrierung senden Sie uns bitte ein Bitte Javascript aktivieren!.

Weiter zu befolgende Maßnahmen bei der Baustellendisposition sind:

diese zu Taupunktverlagerungen führen können.

Als Alternative können Sie schnell- und tieftemperaturhärtende VIASOL Reaktionsharze verwenden. Über mögliche Alternativen beraten Sie gerne unsere Vertriebsmitarbeiter oder unser technischer Service.

Frostempfindliche Produkte, wie z.B. unsere wässrigen EP-Beschichtungen oder EP- und PUR-Versiegelungen, müssen aus technischen Gründen mit einem Thermotransport transportiert werden. Für diese Fälle muss ein Frachtzuschlag erhoben werden. Dafür bitten wir im Sinne unseres Qualitätsstandards um Ihr Verständnis.

Wir bitten Sie in Ihrem eigenen Interesse, Ihre Baumaßnahme rechtzeitig zu planen. Ein Anspruch auf Ersatzleistungen für schwer zu verarbeitende Materialien, erhöhte Materialverbräuche oder für Schäden, die aus witterungsbedingten Einflüssen entstehen, kann hieraus nicht erhoben werden.

 Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

Telefonisch unter +49-7472-94999-0 oder per Bitte Javascript aktivieren!