Magazin | Ausgabe Nr. 2

Kinder brauchen für ihre persönliche Entwicklung Ziele und Herausforderungen, die sie einerseits anspornen, die andererseits aber auch von ihnen bewältigt werden können. Spaß machen Herausforderungen, die spielerisch, laut und tosend gemeistert werden. Kinder bewegen sich gerne, lernen spielerisch, sich untereinander zu messen, freuen sich, wenn ein weiteres Etappenziel geschafft ist und bilden Teams. Sie lernen, ihre eigene Leistung einzuschätzen, konzentriert zu arbeiten und zu einem bestimmen Zeitpunkt ihr Können abzufragen.

Wir haben uns daher entschlossen, Sportvereine zu unterstützen. Die Zukunft gehört den Kindern und nicht nur die körperliche Entwicklung wird im Verein gefördert. Beim Ausüben ihrer Sportart können sich Kinder frei entfalten und das Erlebte besser verarbeiten. In Gruppen lernen Kinder, sich ein- und unterzuordnen, sie lernen den sozialen Umgang miteinander. Stärken und Schwächen werden gemeinsam getragen. Im Verein wachsen die Kinder wohlbehütet auf.

article image in full size

Kinder brauchen
für ihre persönliche
Entwicklung Ziele.

article image in full size

Die Wettkampfabteilung der Turnabteilung der Frau- en des TB Neckarhausen turnt seit mehreren Jahren aktiv – inzwischen mit jeweils einem Team in der dritten Bundesliga, in der Oberliga, in der STB-Nachwuchsliga und als Kooperationsverein mit dem VfL Pfullingen in der Kreisliga. In der Wettkampfabteilung werden allen Kindern koordinative und konditionelle Fähigkeiten als Voraussetzung für die meisten Sportarten vermittelt. Psychomotorisches Turnen, Bewegungskontrolle und Bewegungsvielfalt sowie soziales Miteinander sind

Für diesen Erfolg wird ein 
sehr hoher Aufwand betrieben

wesentliche Inhalte des Trainings. Rollen, Stützen, Springen, Überschlagen, Klettern und Rhythmik sind feste Bestandteile der Grundlagenausbildung. In der nächsten Stufe werden geräte-spezifische Grundelemente erlernt. 

Explizit fördert die Wettkampfabteilung ihren Turn-Nachwuchs seit mehreren Jahren in der Zusammenarbeit mit der DTB-Talentschule des Turngau Neckar-Teck. Somit konnten Kinder immer wieder im Spitzensport erfolgreich Fuß fassen.

Im aktiven Bereich sowie im Nachwuchsbereich werden die Turnerinnen für den Kunstturnbereich ausgebildet und sie sind bei sehr vielen hochklassigen Wettkämpfen vertreten. Für diesen Erfolg wird ein sehr hoher Aufwand betrieben. Pro Woche trainieren ca. 60 aktive Turnerinnen in zehn Gruppen bis zu fünf Mal an verschiedenen Standorten. Von 52 Wochenenden im Jahr sind ca. 42 mit Wettkampftagen besetzt, die überall in Deutschland stattfinden.

Um der Weiterentwicklung der Teams und den einzelnen Turnerinnen weiterhin gerecht zu werden, benötigt die Abteilung finanzielle Mittel. Diese Gelder erwirtschaften die Vereine leider nicht aus eigener Kraft, sondern durch den Vereins- und Abteilungsbeitrag den die Turnerinnen bezahlen. Kinder- und Jugendarbeit ist eine Investition in die Zukunft und kostet Geld. Wir benötigen Unter-stützung und sind auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen.

Die aktuell erfolgreichste Turnerin aus der Talentschule ist Kim Ruoff. Sie ist vierfache Deutsche Meisterin in der Altersklasse 15 sowie Bronze-Medaillen-Gewinnerin bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen in Györ 2017 mit der deutschen Nationalmannschaft der Altersklasse 14 /15.

Mit 20 Kindern und sieben Jugendlichen startet das Training auf einem präparierten Grundstück. Speziell gefördert werden hier Koordination und Kondition. Bei Hindernissen müssen auch die jüngsten Fahrer alles zu 100 % unter Kontrolle haben – Körper und Rad werden eine Einheit. Walter Schmidt, der Abteilungsleiter, und seine Trainer geben Kindern ab acht Jahren altersgerechtes Fahrtraining. Dieses Fahrtraining nutzt ihnen nicht nur bei Ausfahrten und Trails, sondern auch im alltäglichen Straßenverkehr.

Aus pädagogischer Sicht sind Fahrradangebote besonders interessant, da sie einerseits der Interessenlage von vielen Kindern und Jugendlichen entsprechen, viel Spaß und Action mit sich

bringen und andererseits Aspekte der Gesundheitsprävention, der Sportförderung, einer positiven gesellschaftlichen Entwicklung, der technischen Bildung sowie soziale Aspekte miteinander vereinen.

Walter Schmidt: „Es freut uns, ein Team in unserem Verein zu sein, dass von dem Unternehmen VIACOR finanzielle Unterstützung erhält. Dadurch haben wir ein Standbein, das zu einer guten Ausbildung, hauptsächlich unserer Kinder und Jugendlichen, beiträgt. Wir konnten uns mit neuen Vereins-Trikots ausstatten und können nun mit Stolz die Zugehörigkeit zu unserem MTB-Team bei Wettkämpfen und bei öffentlichen Auftritten präsentieren – herzlichen Dank.“ 

article image in full size

ZIELE FOKUSSIEREN

article image in full size
article image in full size